Bild nicht mehr verfügbar.

Francesco Totti, Schmuck von Rom, blickt auf Sizilien in die Ferne - dorthin hat sich auch die Aussicht auf den Scudetto verkrümelt.

Foto: Reuters
Turin - Inter Mailand hat am Samstag zum Auftakt der Frühjahrssaison in der italienischen Serie-A einen neuen Rekord aufgestellt. Die Mailänder blieben in der 19. Runde im Stadio Olimpico vor 22.000 Zuschauern zum zwölften Mal in Serie erfolgreich. Die AS Roma hatte in der vergangenen Herbstmeisterschaft elf Mal en Suite gewonnen.

Adriano brachte den Tabellenführer in der 24. Minute in Führung. Nach dem kurzzeitigen Ausgleich durch Fiore (58.) schoss Ibrahimovic sein Team erneut in Front. Materazzi sorgte in Überzahl - Abbiati wurde in der 83. Minute ausgeschlossen - schließlich mit einem verwandelten Elfmeter (85.) für die endgültige Entscheidung.

Bitterer Ausgleich

Dass von Roberto Mancini betreute Team, das in der Serie-A seit dem 25. Oktober 2006 keinen Punkt mehr abgegeben hat, liegt damit bereits neun Punkte vor der zweitplatzierten AS Roma, die am Sonntag mit einem 1:1 gegen Messina wichtige Punkte ließ. Dabei führte der letzte verbliebene Inter-Kontrahent auf Sizilien nach einem Treffer von Mancini (39.) bis zur 92. Minute 1:0, ehe Alessandro Parisi per Foulelfmeter der umjubelte Ausgleich gelang. Der zu heftig ausgefallene Torjubel brachte dem bereits verwarnt gewesenen Schützen die Gelb-Rote Karte ein.

Palermo folgt der Roma nach einem 2:0 gegen Udinese mit vier Punkten Rückstand auf dem dritten Rang, die Sizilianer ihrerseits ruhen auf einem ordentlichen Punktepolster vor dem Vierten.

Der AC Milan arbeitete sich dank des dritten Sieges in Folge erstmals in dieser Saison auf einen einstelligen Tabellenplatz vor, nach dem 3:1 gegen Nachzügler Reggina sind die Rossoneri Neunter. Pirlo (6.), Seedorf (35.) und Gilardino (78.) trafen für Milan, Bianchi gelang für die Gäste nur der zwischenzeitliche Anschlusstreffer. (APA/Si)

Italien - 19. Runde:

Sonntag:
  • AC Milan - Reggina 3:1 (2:0) Tore: Pirlo (6.), Seedorf (35.), Gilardino (78.) bzw. Bianchi (66.)

  • Atalanta Bergamo - Livorno 5:1 (2:0) Tore: Doni (38., 45.), Donati (57.), Ariatti (67.), Ventola (94.) bzw. Pfertzel (52.) Gelb-Rote Karte: Coppola (48., Livorno)

  • Cagliari - Ascoli 1:0 (1:0) Tor: D. Suazo (16./Elfmeter)

  • Chievo Verona - Catania 2:1 (0:1) Tore: Semioli (58.), Pellisier (63./Elfmeter) bzw. Stovini (40.)

  • Messina - AS Roma 1:1 (0:1) Tore: Parisi (92./Elfmeter) bzw. Mancini (39.) Gelb-Rote Karte: Parisi (94.)

  • US Palermo - Udinese Calcio 2:0 (1:0) Tore: Caracciolo (32.), Zaccardo (75.)

  • Lazio Rom - Siena 1:1 (0:0) Tore: Rocchi (61.) bzw. Cozza (87.) Alexander Manninger (Siena) spielte durch

  • Sampdoria Genua - Fiorentina 0:0

    Samstag:

  • AC Torino - Inter Mailand 1:3 (0:1) Tore: Fiore (58.) bzw. Adriano (24.), Ibrahimovic (60.), Materazzi (85., Elfer) Rote-Karte: Abbiati (83./Turin)

  • Empoli - Parma 2:0 (1:0) Tore: Raggi (26.), Matteini (77.) Gelb-Rote-Karte: Coly (57.)