Das Eis der Polkappen taut, in der Antarktis driften Eisberge durchs Meer, Gletscher ziehen sich in noch nie da gewesener Geschwindigkeit zurück: Den Auftakt eines Themenabends über die "Eiswelten" macht eine Dokumentation über die Auswirkungen des Klimawandels in der Antarktis. "Die Bibliothek im Eis" (21.00) bleibt vor Ort, um die deutsche Forschungsstation "Neumayer" im nördlichen Weddellmeer zu besuchen: Hier baut der Künstler Lutz Fritsch einen speziellen Raum, eine Bibliothek am Ende der Welt. Den Abschluss macht Fritschs eigene Dokumentation "Eis Zeit Raum" (23.10): Zwei Monate lang hat er den Naturraum der Arktis mit dem Zeichenstift skizziert und mit der Kamera die Eisverhältnisse studiert.