Wien - Sturmtief Kyrill, das in der ersten Hälfte der kommenden Nacht zunächst Vorarlberg erfassen und dann über Tirol und Salzburg Richtung Osten weiterziehen und in der zweiten Nachthälfte über dem Norden und Osten Österreichs toben wird, bringt laut den Meteorologen der ZAMG auch heftige Niederschläge.

Für Vorarlberg wurden Donnerstagvormittag 50 Millimeter Regen binnen 24 Stunden prognostiziert, für Tirol 40.

In Salzburg und Teilen Oberösterreichs sollen demnach innerhalb von zwölf Stunden 35 Millimeter Regen niedergehen. Der Orkan wurde dort etwa ab 20.00 bis 22.00 Uhr erwartet. Kyrill wird sich in diesen beiden Bundesländern voraussichtlich auch noch am Freitagvormittag in Form von starkem Wind bemerkbar machen, in Ostösterreich wird der Sturm nach der Prognose vom Donnerstagvormittag sogar erst Samstag früh nachlassen. (APA)