Ankara/Beirut - Die türkische Regierung hat scharf gegen die Unterzeichnung eines zypriotisch-libanesischen Abkommens über die Meeresgrenzen protestiert. Wie am Freitag aus Regierungskreisen in Beirut verlautete, warf Ankara der libanesischen Regierung unter Ministerpräsident Fouad Siniora vor, die Türkei vor der Vertragsunterzeichnung nicht konsultiert zu haben. Der libanesische Verkehrsminister Mohammed Safadi hatte das Abkommen über die beiderseitige Abgrenzung der Hoheitsgewässer am Mittwoch mit dem zypriotischen Außenminister Georgios Lillikas unterzeichnet. (APA)