"Das Wortklang" nennt Saxofonist Thomas Kaufmann ein Defilee hochkarätiger Jazz-und-Lyrik-darbietungen, die heute geballt bei freiem Eintritt zu bestaunen sind. Kaufmann kontrapunktiert Texte Helmut Qualtingers, gelesen von dessen ehemaliger Lebensgefährtin Vera Borek, Robert Schindel trifft auf diese Weise Schlagzeuger Wolfgang Reisinger, Dramolett-Meister Antonio Fian auf Tasten-Experte Oskar Aichinger, Elfriede Gerstl auf Trompeter Thomas Berghammer, Otto Lechner auf sich selbst. Mögen die Buchstaben klingen und die Töne sprechen. (felb/DER STANDARD-Printausgabe, 20./21.01.2007)