Paris - Knapp ein halbes Jahr nach dem Konflikt zwischen Israel und der Hisbollah-Miliz im Libanon berät die internationale Gemeinschaft in Paris über Milliarden-Hilfen für das Land im Nahen Osten. Auf der Konferenz "Paris III" werden am Donnerstag (ab 10.00 Uhr) Vertreter von rund 50 Ländern und internationalen Organisationen erwartet, darunter Außenministerin Ursula Plassnik (V) und deren US-Amtskollegin Condoleezza Rice sowie UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon und EU-Kommissionspräsident Jos Manuel Barroso. Die Europäische Union will bis 2010 rund 400 Millionen Euro Hilfen beisteuern. Frankreichs Präsident Jacques Chirac als Gastgeber der Konferenz sagte vergünstigte Kredite in Höhe von einer halben Milliarde Euro zu. Am Nachmittag (17.00 Uhr) sollen die Ergebnisse auf einer Pressekonferenz vorgestellt werden. (APA)