Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat ein Millionenstrafgeld wegen Preisdumpings gegen ein ehemaliges Tochterunternehmen der France Telecom bestätigt. Wie das Gericht erster Instanz am Dienstag in Luxemburg mitteilte, legte die EU-Kommission zurecht der Wanadoo Interactive im Juli 2003 ein Bußgeld von 10,35 Millionen Euro auf.Die Kommission hatte herausgefunden, dass das Unternehmen Kunden einen schnellen Zugang zum Internet (ADSL) unter den eigenen Kosten angeboten hatte. Im September 2004 war Wanadoo Interactive mit France Telecom verschmolzen worden. Gegen das Urteil (T-340/03) kann binnen zwei Monate Rechtsmittel eingelegt werden.(APA/dpa)