Stockholm - Der schwedische Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic von Inter Mailand kann sich nur schwer für oder gegen Einsätze in der Nationalelf seiner Heimat entscheiden. Wie Nationalcoach Lars Lagerbäck am Dienstag in Stockholm mitteilte, habe ihm der 25-Jährige vor einem nächsten Mittwoch in Stockholm geplanten Testspiel gegen Ägypten mitgeteilt, dass er nicht für Schweden spielen wolle.

Erst vor wenigen Wochen hatte Ibrahimovic gegenüber Lagerbäck einen "Rücktritt für immer" von der Nationalelf zurückgenommen. Den Rücktritt wiederum hatte er im letzten Jahr nach der WM verkündet, nachdem Lagerbäck ihn wegen Überziehen des "Zapfenstreichs" vor einem Testspiel in Göteborg nach Hause geschickt hatte.

Zum neuerlichen Rücktritt seines Stürmerstars meinte der Trainer: "Ich glaube, der gilt bis auf weiteres. Man kann niemanden zum Spielen zwingen." Er seinerseits schließe keine Tür endgültig. (APA/dpa)