Pfäffikon - Die international tätige Schweizer Modekette Charles Vögele hat im vergangenen Jahr einen Verlust von 20 Mio. Franken (12,34 Mio. Euro) eingefahren. Schuld ist eine unrentable Vertriebsorganisation in Holland. Vögele hält aber am Expansionskurs fest.

Der Nettoumsatz der größten Schweizer Bekleidungskette sank 2006 gegenüber dem Vorjahr um 1,8 Prozent auf 1,324 Mrd. Franken, wie Charles Vögele am Donnerstag mitteilte. Das schlechte Wetter im Frühjahr verdarb die Lust auf Sommermode. Die Herbstumsätze hätten diesen Rückstand nur teilweise kompensieren können.

Der Bruttogewinn fiel auf 818 (Vorjahr: 822) Mio. Franken. Die Gewinnmarge wurde indes von 61,0 Prozent auf 61,8 Prozent gesteigert. Das Betriebsergebnis vor Abschreibungen (Ebitda) ließ um 13,3 Prozent auf 143 Mio. Franken nach.

Ohne Goodwill-Abschreibung hätte das Konzernergebnis 55 Mio. Franken erreicht nach 70 Mio. Franken im Vorjahr. Nach Berücksichtigung der Goodwill-Abschreibung in Höhe von 74 Mio. sFr resultiert aber ein Konzernverlust von rund 20 Mio. Franken.

organisches Wachstum

Der Abschreiber auf den Firmenwert in den Niederlanden stammt aus dem Erwerb der Kien-Gruppe im Jahr 2001. Trotz weiterer Verbesserungen sei in den Niederlanden die Gewinnschwelle nicht erreicht worden, hieß es. Vögele bekenne sich aber zum Standort Niederlande. Die Gruppe will in diesem Markt in den kommenden Jahren organisch weiter wachen.

Überhaupt hält Vögele an seinem Wachstumskurs fest. "Wir konzentrieren uns auf die Expansion in den bestehenden und neuen Märkten und auf die weitere Rentabilitätsverbesserung der Vertriebsorganisationen", wird Vögele-Konzernchef Daniel Reinhard in der Mitteilung zitiert.

So werde die Expansion in Ungarn definitiv lanciert. Zur Beschleunigung des Expansionsrhythmus' würden die Investitionen im laufenden Geschäftsjahr weiter erhöht. Insgesamt sei ein Volumen von rund 100 Mio. sFr vorgesehen.

Neben dem wichtigen Heimmarkt ist Vögele in Deutschland, Österreich, Belgien, den Niederlanden, in Slowenien, Tschechien und Polen tätig. Im Geschäftsjahr 2006 zählte Vögele 7.370 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Charles Vögele sieht sich auf solidem Kurs. Von der gesunden Finanzlage sollen deshalb auch die Aktionäre profitieren. Der Verwaltungsrat beantragt eine weitere Nennwertreduktion von 2 sFr je Aktie.

Die detaillierten und testierten Informationen zum Geschäftsjahr 2006 werden an der Bilanzmedienkonferenz vom 6. März publiziert. (APA/sda)