Online-Glücksspieler geht es zwar auch ums Geld, die Mehrheit von ihnen spielt auf lange Sicht aber nicht wegen des Gewinns, sondern wegen der Unterhaltung und Spannung oder auch zur Entspannung. Das ergab die Auswertung einer Umfrage unter fast 11.000 Spielern aus 96 Ländern im Auftrag der "Ecogra ", dem brancheneigenen Selbstregulierungsorgan der Online-Glücksspielbranche.

Die bisher größte Studie zum Thema

Nach Angaben der Ecogra handelt es sich um die bisher die größte Studie zu Spielern, deren Verhalten und Einstellung. Drei Viertel der Online-Poker-Spieler sind demnach Männer, zu einem Viertel sind sie 26 bis 35 Jahre alt. Kasino-Spieler sind hingegen zu etwas mehr als der Hälfte weiblich, fast jeder dritte Gambler stammt aus der Altersgruppe der 46- bis 55-Jährigen. Die Mehrheit der Spieler gab an, pro Monat dafür etwa 200 Euro auszugeben.(APA)