Wien - Vor Start der zwölften Ausgabe der in Kassel stattfindenden internationalen Kunstschau documenta (16. Juni bis 23. September) werden drei Ausgaben eines "documenta 12 Magazins" auf das alle fünf Jahre stattfindende Ausstellungsereignis vorbereiten. Die erste Ausgabe der Zeitschrift, die unter der Leitung des österreichischen "springerin"-Herausgebers Georg Schöllhammer entsteht, wird am 26. Februar in der Wiener Secession vorgestellt.

Das erste Heft versammelt unter dem Titel "Modernity?" eine Auswahl von Beiträgen, die in einem kollektiven Prozess entstanden sind, an dem über 90 wichtige Kunst-, Kultur- und Theoriemedien in der ganzen Welt beteiligt waren, heißt es in einer Aussendung der documenta. Die mehrsprachigen Hefte erscheinen im Taschen Verlag.

Die documenta findet seit 1955 alle vier, seit 1972 alle fünf Jahre in Kassel statt und gilt als weltweit bedeutendste Ausstellung moderner Kunst. In diesem Jahr werden wie 2002 etwa 650.000 Besucher erwartet. (APA)