Athen - Die konservative griechische Regierung hat eine wichtige Vertrauensabstimmung im Parlament gewonnen. Die Abgeordneten votierten in der Nacht zum Montag mit 164 gegen 122 Stimmen zu Gunsten des Kabinetts von Ministerpräsident Konstantinos Karamanlis und damit gegen vorgezogene Neuwahlen. Die sozialistische Opposition hatte einen Misstrauensantrag eingebracht, um eine Vorverlegung des für März 2008 anberaumten Wahltermins zu erzwingen.Hintergrund waren Unstimmigkeiten über eine etwaige Überarbeitung der griechischen Verfassung. Streit gab es hier insbesondere bei der Frage des Umweltschutzes und der Zulassung von privaten Universitäten. Ferner richtete sich die Kritik der Opposition gegen die Wirtschafts- und die Außenpolitik der Regierung. (APA/AP)