Klingenthal - Arthur Pauli hat am Dienstag mit einem Sprung auf 138 m in der Qualifikation für das Weltcup-Springen in Klingenthal aufgezeigt. Der Tiroler musste als Gesamt-Zweiter nur dem fix qualifizierten Polen Adam Malysz (139,5 m) den Vortritt lassen. Dritter wurde mit Gregor Schlierenzauer (137,5) ebenfalls ein Österreicher. Alle acht angereisten ÖSV-Springer werden im Bewerb am Mittwoch (16:00/live ORF) im Einsatz sein.

Neben den ebenfalls fix im Hauptbewerb stehenden Andreas Kofler, Martin Höllwarth und Wolfgang Loitzl schafften auch Andreas Widhölzl (12.), Mario Innauer (23.) und Bastian Kaltenböck (26.) den Sprung in den Hauptbewerb.

Von den Top 15 des Weltcups fehlen in Klingenthal neben den an Gürtelrose erkrankten Österreichern Thomas Morgenstern und Martin Koch auch Weltcup-Leader Anders Jacobsen sowie das finnische Team. Nur acht Springer des Top-Feldes gehen somit an den Start. (APA)

Ergebnisse des Qualifikationsspringens in Klingenthal am Dienstag: Nicht fix Qualifizierte: 1. Arthur Pauli (AUT) 138,9 Punkte (138 m) - 2. Dmitri Ipatow (RUS) 133,8 (136) - 3. Roman Koudelka (CZE) 127,2 (131,5). Weiter: 12. Andreas Widhölzl (AUT) 113,4 (125,5) - 23. Mario Innauer (AUT) 103,7 (121,5) - 26. Bastian Kaltenböck (AUT) 101,5 (120)

Fix Qualifizierte: 1. Adam Malysz (POL) 141,1 (139,5) - 2. Gregor Schlierenzauer (AUT) 138,5 (137,5) - 3. Michael Uhrmann (GER) 136,7 (136,5) - 4. Simon Ammann (SUI) 135,4 (135,5) - 5. Andreas Kofler (AUT) 130,9 (133) - 6. Dmitri Wassiljew (RUS) 126,6 (132) - 7. Martin Höllwarth (AUT) 124,4 (132) - 8. Wolfgang Loitzl (AUT) 120,3 (131)