Moskau - Der russische Staatskonzern Gazprom übernimmt die Kontrolle bei Russlands größtem Kohleproduzenten. Gazprom werde seine Stromsparte mit dem Kohle- und Stromgeschäft des Unternehmens SUEK verschmelzen, teilte der weltgrößte Gasproduzent am Donnerstag mit. An dem Gemeinschaftsunternehmen werde Gazprom 50 Prozent plus eine Aktie halten. Damit gelangt ein weiteres russisches Energieunternehmen zurück in staatliche Hand. Gazprom hatte der Regierung in Moskau bereits wiederholt dabei gedient, die Kontrolle über strategische Industrien wie die Öl- und Atomwirtschaft zu stärken.Russlands Präsident Wladimir Putin hatte jüngst gefordert, in der russischen Stromindustrie mehr Kohle und weniger Gas einzusetzen. Hintergrund dieses Vorhabens ist, dass Gas zu höheren Preisen nach Europa und Asien exportiert werden kann. (APA/Reuters)