Der britische Mobilfunkkonzern Vodafone hat eine weitere Zusammenarbeit angekündigt: Vodafone-Kunden werden künftig auf ihren Handys Zugang zu YouTube haben, dem populären Videoportal von Google. Der Zugang werde sich zunächst auf Großbritannien beschränken, teilte der britische Konzern am Freitag mit. Den Kunden solle täglich eine Auswahl der Videos von YouTube geliefert werden. Darüber hinaus werde es möglich sein, mit dem Handy produzierte Clips auf die YouTube-Seite zu spielen.

Die Mobilfunk-Branche ist angesichts sinkender Telefongebühren bestrebt, sich neue Segmente im hart umkämpften Markt zu erschließen. Die Anbieter setzen darauf, dass die Kunden mehr Geld für teurere mobile Daten- und Internetdienstleistungen ausgeben. Erst am Mittwoch hatte Vodafone mit der populären Internet-Kontaktbörse MySpace eine Partnerschaft vereinbart. Seit dieser Woche haben Kunden zudem per Handy Zugang zum Internet-Auktionshaus eBay. Einem Zeitungsbericht zufolge planen Vodafone und der Wettbewerber Orange zudem ihre UMTS-Netze in Großbritannien. (Reuters)