Bild nicht mehr verfügbar.

Werner Schlager

Foto: APA/EPA/Fuehrer

Granada - Der SVS Niederösterreich hat am Freitagabend den Grundstein zum vierten Final -Einzug in der Champions League gelegt. Die Mannschaft um Werner Schlager besiegte im Semifinal-Hinspiel den spanischen Vertreter Granada auswärts mit 3:1. Das Rückspiel um den Finaleinzug steigt am 16. März in Schwechat.

Ex-Weltmeister Schlager war mit zwei gewonnenen Punkten, darunter dem entscheidenden im direkten Duell mit Granadas Österreicher Robert Gardos, der Matchwinner. Den dritten Zähler holte Chen Weixing.

Dabei startete das Duell für SVS denkbar schlecht. Gardos zeigte sich im ersten Einzel gegen Kostadin Lengerov als nervenstärker und gewann in fünf Sätzen 3:2. Im zweiten Spiel des Tages stand Schlager gegen den Kroaten Zoran Primorac damit bereits unter Zugzwang. Der 34 -Jährige gewann aber letztendlich sicher in vier Sätzen, wobei Durchgang zwei mit 15:13 an den Österreicher ging.

Nachdem Chen beim 3:1 gegen den 44-jährigen He Zhi Wen kaum Probleme hatte, eroberte Schlager in einem Fünf-Satz-Krimi gegen den Tiroler den entscheidenden dritten Punkt. "Die Aussichten für das Rückspiel sind bestens, es sollte nichts mehr passieren", meinte Sportdirektor Johann Friedschröder. Beide Teams dürfen beim Rückmatch auf ihre chinesischen Asse Chen Qi (Granada) und Wang Hao (SVS) zählen. (APA)

Ergebnisse der Halbfinal-Spiele in der Tischtennis-Champions-League der Herren:

  • Club Cajagranada - SVS Niederösterreich 1:3 Robert Gardos - Kostadin Lengerov 3:2 (8,-6,-6,9,4)
    Zoran Primorac - Werner Schlager 1:3 (-8,-13,6,-7)
    He Zhi Wen - Chen Weixing 1:3 (-9,-8,5,-6)
    Gardos - Schlager 2:3 (6,-13,-10,10,-10)

    Rückspiel am 16. März in Schwechat

  • Royal Charleroi - TTV Gönnern 3:2