Bild nicht mehr verfügbar.

Rund 5.000 Kilometer soll die Chinesische Mauer lang sein, die genaue Länge soll in den nächsten vier Jahren ermittelt werden.

Foto: REUTERS/Claro Cortes IV
Peking - Mehr als 2.000 Jahre nach dem Bau der Chinesischen Mauer will Peking endlich die genaue Länge des Bauwerks ausmessen lassen. Ganze vier Jahre sind für die Vermessung des antiken Schutzwalls angesetzt, wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Sonntag berichtete.

Die Länge der Mauer, deren Bau vor mehr als 2.000 Jahren begonnen wurde, wird auf mehr als 5.000 Kilometer geschätzt, ihre genauen Ausmaße sind aber unbekannt. Die geographische Untersuchung der nationalen Kulturerbe-Behörde sowie des staatlichen Vermessungsamts soll dem Bericht zufolge auch Aufschlüsse über den genauen Verlauf sowie den baulichen Zustand der Mauer bringen.

Bauwerk leidet unter Touristenansturm

Die Chinesische Mauer hatte unter dem Touristenansturm der vergangenen Jahren stark gelitten. Chinas Regierung führte vergangenes Jahr neue Strafen von umgerechnet bis zu 48.000 Euro ein, um die Beschädigung des Bauwerks durch das Herausbrechen von Steinen von Souvenirjägern, unerlaubte Aufbauten und wilde Partys zu stoppen. (APA)