Bild nicht mehr verfügbar.

Montage: REUTERS/NASA-TV/derStandard.at
Tokio - Als erster Japaner soll der japanische Astronaut Koichi Wakata eine längere Zeit auf der Internationalen Raumstation (ISS) verbringen. Eines seiner wichtigsten Vorhaben sei es, die köstlichen japanischen Ramen-Nudeln auf der Raumstation einzuführen, sagte der 43-Jährige am Dienstag.

Kulinarisches Versuchslabor

Während seines dreimonatigen Aufenthalts im Herbst 2008 werde er ein kleines Versuchslabor aufbauen, um mit Kleidung und Essen zu experimentieren. Er gehe davon aus, dass künftig öfters Japaner längere Zeit im All bleiben, sagte der Astronauten-Veteran, der bereits 1996 und 2000 an US-Raumfahrt-Missionen teilgenommen hatte. (APA)