Düsseldorf - Der auf die Autoindustrie spezialisierte Chiphersteller Elmos kämpft mit steigenden Kosten. Trotz höherer Erlöse schrumpfte der operative Gewinn (Ebit) 2006 um knapp ein Prozent auf 19,8 Mio. Euro, wie das Dortmunder Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Der Umsatz legte gleichzeitig um 9,3 Prozent auf 160,7 Mio. Euro zu. Neben höheren Rohstoff- und Energiekosten habe auch die Schwäche des Automobilmarktes in den USA belastet, von der die Kunden von Elmos betroffen waren.

Der Vorstand rechne auf der Kostenseite nicht mit Besserung. Dennoch halte das Unternehmen an den Prognosen für 2007 fest. Demnach peilt Elmos im laufenden Jahr einen Umsatzzuwachs von zehn Prozent an. Die Zielgröße für das Nettoergebnis ist sieben Prozent vom Umsatz. (APA/Reuters)