Im Letzten Erfreulichen Operntheater fanden die Werke jüdischer Autoren immer wieder ein Forum. Jetzt spielt man sie hintereinander und nennt es Jüdische Kabarett-Wochen. Die Leberknödelparade im Speziellen ist eine Hommage an die Größen der heimischen jüdischen Kabarettszene wie Karl Farkas, Fritz Grünbaum, Béla Lasky und Hermann Leopoldi und ihre amüsanten, spitzfindigen und skurrilen Couplets. (henn, DER STANDARD - Printausgabe, 15. Februar 2007)