Linz - Der wegen umstrittener Doppelbezüge rechtskräftig verurteilte Bürgermeister von Pasching bei Linz, Fritz Böhm, nimmt den Hut. Er werde mit 5. April zurücktreten, gab Böhm am Donnerstag bekannt.

Bereits im Jänner sei er dem Wunsch der Paschinger SPÖ nachgekommen und habe erklärt, dass er sein Amt an Fraktionsobmann Peter Mair übergeben wird.

Mit 68 Jahren gehe er aber noch nicht in Pension, betonte Böhm: "Ich suche mir jetzt einen anderen Job." Mit der Amtsübergabe selbst habe er überhaupt kein Problem, das Klima in der SPÖ-Fraktion beschrieb er als "sehr amikal und sehr fair". (APA)