Wien - Die Krankenkassen sind im Vorjahr nach einem Plus von 20 Millionen Euro 2005 wieder ins Minus abgeglitten. Gemäß dem vorläufigen Gebarungsergebnis, das die Krankenversicherungen am Donnerstag dem Hauptverband der Sozialversicherungen gemeldet haben, gab es 2006 laut Angaben der "Presse" insgesamt ein Defizit von 56 Millionen Euro. Ein Hauptgrund dafür sind die Steigerungen bei den Medikamentenkosten. (APA)