Neu-Delhi - Die Europäische Union hat die Bombenanschläge auf den Zug von Indien nach Pakistan scharf verurteilt und die beiden Atommächte zur Fortsetzung des Friedensprozesses aufgerufen. "Der Friedensprozess darf keinesfalls entgleisen", sagte EU-Außenkommissarin Benita Ferrero-Waldner der dpa am Montag am Rande ihres Besuches in Neu-Delhi. Es sei wichtig, die Versöhnung und die vertrauensbildenden Maßnahmen zwischen den beiden südasiatischen Nachbarländern fortzusetzen. Sie sei "wirklich zutiefst schockiert" über den Anschlag, betonte die Außenkommissarin. Den Angehörigen der Opfer gelte "unser tiefstes Mitleid und Bedauern". Der indische Bahnminister Lalu Prasad hatte den Anschlag in der Nacht zu Montag als Versuch gewertet, den Anfang 2004 eingeleiteten Friedensprozess zwischen Indien und Pakistan zu torpedieren. Auch die pakistanische Regierung verurteilte den Anschlag. (APA/dpa/AP/Reuters/Red)