Wien - Das Nova Rock wird auch 2007 das größte Rock-Festival in Österreich sein. Vom 15. bis 17. Juni treten auf dem Gelände "Pannonia Fields II" in Nickelsdorf im Burgenland (Bezirk Neusiedl/See) mehr als 50 Bands auf zwei Bühnen auf. Die Veranstalter präsentierten am Montagnachmittag bei einer Pressekonferenz in Wien 34 Acts - von Pearl Jam über Smashing Pumpkins und Linkin Park bis zu Marilyn Manson. Der Festivalpass kostet 93 Euro (zuzüglich Gebühren, inklusive Parkplatz und Camping).

Die weiteren bisherigen Verpflichtungen für das Open Air: Incubus, Billy Talent, The Killers, Slayer, Mando Diao, The Hives, Flogging Molly, My Chemical Romance, Me First & The Gimme Gimmes, In Extremo, Machine Head, Papa Roach, Lordi, Stone Sour, I Am X, Children Of Bodom, Sunrise Avenue, Helmet, Drowning Pool, Isis, Mastodon, Boss Hoss, Negative, Fotos, Hardcore Superstar, Aiden, The Staggers, In This Moment, Across The Delta und Excuse Me Moses. Weitere Bands und genaue Angaben über die Spielzeiten sollen folgen.

Bei der dritten Auflage des Open Airs wird es ein verbessertes Verkehrskonzept geben, versprach Veranstalter Ewald Tatar von Novamusic. Ein Mega-Stau wie am ersten Tag des Festivals 2006 soll damit vermieden werden. Wie im vergangenen Jahr ist die Errichtung von Videowalls eingeplant. Außerdem errichten die Organisatoren teils überdachte Sitzmöglichkeiten, einen Funpark, ein VIP-Zelt und einen Grillplatz. Shuttlebusse sollen die Besucher in die umliegenden Strandbäder bringen, wenn das Wetter entspricht.

Worüber sich Musikfreunde auch freuen werden: "Dank neuer Bühnenausrichtung soll der Sound besser klingen", hieß es bei der Pressekonferenz. Bei der dritten Auflage des Festivals hofft Tatar auf mindestens 40.000 Besucher pro Tag. Das Gelände hat eine Kapazität von etwa 50.000. (APA)