Salzburg - Rund 250 Meter unterhalb des Startplatzes ist am Dienstag gegen 13.00 Uhr ein 24-jähriger Paragleiter aus Großarl in Werfenweng im Pongau abgestürzt und dabei schwer verletzt worden. Der Mann durchschlug mehrere Äste eines Baumes und prallte auf einer dünnen Schneedecke eines Abhanges auf. Er wurde vom Rettungshubschrauber ins Salzburger Unfallkrankenhaus gebracht, informierte die Polizei.

Beim Wegstarten von der Bischlingshöhe aus dürfte noch alles normal verlaufen sein, sagte ein Polizist. Wie viel Meter der Pongauer abgestürzt war, konnte bisher noch nicht geklärt werden. "Der Mann war nicht mehr ansprechbar."

Der Paragleiterpilot konnte nach dem Absturz noch selbst per Handy die Einsatzkräfte alarmieren. Er wurde mit Hilfe eines Seils von der Besatzung des Rettungshubschraubers "Martin" der Firma Knaus geborgen und von der Notärztin erstversorgt. Der 24-Jährige hat vermutlich eine schwere Wirbelsäulenverletzung erlitten. (APA)