Am Montag, 26. Februar findet von 15.30 bis 17.00 Uhr eine Informationsveranstaltung zur Europaratskampagne in der Interventionsstelle gegen Gewalt in der Familie, 1060 Wien, Amerlingstraße 1/6, statt. In diesem Rahmen wird darüber informiert, welche Schritte die österreichische Bundesregierung zur Umsetzung der Kampagne setzen sollte, welche Aktivitäten es bereits von NGO-Seite gibt und wie Regierung und NGO-VertreterInnen gemeinsam im Rahmen einer Arbeitsgruppe die Empfehlungen des Europarates umsetzen können. Wer sich auch für die Arbeit der UNO zur Beseitigung von allen Formen von Diskriminierung von Frauen (CEDAW) interessiert, ist eingeladen, bereits um 14.00 Uhr zu dem Treffen zu kommen. Da wird es einen Bericht über die jüngsten Empfehlungen der UNO an die österreichische Regierung geben (Concluding Comments des CEDAW-Komitees).

Programm

  • 14.00 bis 15.30 Uhr: CEDAW (UNO-Konvention zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung von Frauen)
  • 15.30 bis 17.00 Uhr: Europaratskampagne 2007 gegen häusliche Gewalt (red)