Am Ende dieser Woche werden einige global prominente Menschen nicht in Österreich gewesen sein. Aber die heimische VIP-Nomenklatura wird sich dennoch unter großen Namen gesonnt haben. Den Anfang machten gestern, Montag, die Kaiser Chiefs und Gisele Bündchen: Letztere ziert die am Montag präsentierten neuen Stiefelkönig-Plakate, Erstere ließen im Badeschiff ihr neues Album vorspielen.

Dienstagabend ist in der Stadthalle "Grease"-Premiere. John Travolta und Olivia Newton-John werden von Lugner , Proll, Zartl & Co. da wohl erwähnt werden.

Am Donnerstag wird dann Flavio Briattore eher nicht bei der VIP-Eröffnung seines "Billionaire-Couture"-Ecks bei "No 7" am Kohlmarkt auftauchen - und dass Heidi Klum am Samstag dann in den Melkerkeller in Baden kommt, ist völlig abwegig: Klum steht schließlich für "Germany's Next Topmodel" - mehr als eine bereits jetzt vergessene "Starmania"-Teilnehmerin (Radina Veliova) kann "Austria's Next Topmodel" da nicht dagegenhalten. (DER STANDARD-Printausgabe, 27.02.2007)