Der Kunde entpuppte sich als Räuber: Ein dunkel gekleideter Mann hat am Montagabend einen Drogeriemarkt in der Hütteldorfer Straße in Wien-Penzing überfallen. Zunächst tarnte er sich als ganz normaler Konsument und legte ein Kosmetikprodukt auf das Laufband der Kassa. Als die Kassierin die Lade öffnete, hatte er eine kleine Pistole in der Hand, berichtete Major Klaus Mair vom Kriminalkommissariat West. Mit der Waffe hielt er die Angestellte in Schach. Aus der Kassenlade bediente er sich selbst und steckte Geld in seine Jackentasche. Dann flüchtete er mit eher geringer Beute. Der Täter wurde als etwa 30 Jahre alt, 1,65 Meter groß und von mittlerer Statur beschrieben. Bekleidet war er unter anderem mit einem schwarzen Anorak, einer braunen Strickhaube und dunklen Jeans. (APA)