Die britische Polizei hat Medienberichten zufolge eine breit angelegte Internet-Sabotage durch das Terrornetzwerk Al-Kaida vereitelt. Ermittler von Scotland Yard hätten Computerdateien sichergestellt, denen zufolge der große Internetanbieter Telehouse Europe lahm gelegt werden sollte, berichtete die Zeitung "Sunday Times" unter Berufung auf einen Regierungsmitarbeiter. Verschwörung Die mutmaßlichen Verschwörer wurden dem Bericht zufolge nach einer Polizeiaktion im Dezember festgenommen. Über den in London ansässigen Anbieter Telehouse Europe, der mehrere europäische Internet-Server betreibt, läuft fast der gesamte Internet-Verkehr Großbritanniens. Der Angriff auf Telehouse sei "eine der von den Terroristen in Betracht gezogenen Möglichkeiten" gewesen, sagte der Regierungsmitarbeiter dem Blatt zufolge. Alarm Telehouse bestätigte, dass wegen der Sabotage-Pläne erhöhte Alarmbereitschaft galt. Die Polizei wollte zu dem Bericht zunächst keine Stellung nehmen. (APA)