Mit einem neuen Serviceangebot soll in Wien die Integration von Schülern mit Migrationshintergrund verbessert und für die Chancengleichheit aller Kinder - gleich welcher Muttersprache - gesorgt werden. Die neue "Schulinfo für MigrantInnen", die am Dienstag von der Wiener Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl eröffnet wurde, bietet nicht nur individuelle Beratung für Schüler und Eltern, sondern auch Unterstützung für Schulen.

 

Beratung und Hilfestellung für Schüler und Eltern

Die "Schulinfo für MigrantInnen" bietet in bosnischer, kroatischer, serbischer sowie in türkischer Sprache individuelle Beratung und Hilfestellung für Schüler und Eltern, etwa zu den Themen Aufnahme in Schulen, Schularten, Schulpflicht, Sonderpädagogischer Förderbedarf etc.. Auf Anfrage gibt es auch Unterstützung für Schulen, etwa Vorträge an Schulen zur Schullaufbahn, zu interkulturellen Schulfragen, aber auch Teilnahme an Elternabenden und Sprechtagen.

"Bei der 'Schulinfo für MigrantInnen' geht es auch darum, den Eltern den Wert, den Bildung für ihre Kinder hat, zu vermitteln", erklärte Integrationsstadträtin Sandra Frauenberger (S). Denn bestmögliche Information der Eltern in Sachen Schule und Ausbildung sei eine wesentliche Grundlage für optimale Ausbildungs-, Job- und damit Zukunftschancen der Kinder und Jugendlichen. (APA)