Rom - Der Skandal um einen illegalen Abhörring, der in Italien Politiker, Großunternehmer und Journalisten ausspioniert hat, zieht weitere Kreise. Die Mailänder Staatsanwaltschaft hat zwölf Haftbefehle erlassen. Zu den Festgenommenen zählen auch mehrere Polizisten. Ein Haftbefehl wurde gegen den ehemaligen Sicherheitschef der Telecom Italia, Giuliano Tavaroli, erlassen, der bereits im September festgenommen worden war. Er wird beschuldigt, einen riesigen Spionagering aufgebaut zu haben. Nach Gerüchten aus Justizkreisen soll Tavaroli im Dienst der Telecom Italia mehrere Großunternehmer belauscht haben. Dafür soll der Konzern Tavaroli hohe Summen auf Geheimkonten zugeschanzt haben. "Ich habe nichts getan, wofür ich mich entschuldigen müsste", sagte der Hauptverdächtige. In den Skandal sind auch einige Steuerpolizisten involviert, die Tavaroli geheime Informationen über die Steuerakte zahlreicher Prominenter lieferten.(APA)