Bild nicht mehr verfügbar.

Mohammad Khatami

Foto: AP Photo/Virginia Mayo
Neu-Delhi - Der Iran will sich nach Angaben des früheren Staatschefs Mohammed Khatami keine Atomwaffen beschaffen. Die Islamische Republik "wird sich niemals Atomwaffen zulegen", sagte Khatami laut der indischen Tageszeitung "Indian Express" vom Samstag.

"Massenvernichtungswaffen sind niemals unser Ziel gewesen", habe der als Reformer bekannte frühere Präsident am Vortag bei einer Pressekonferenz in der indischen Hauptstadt Neu-Delhi gesagt. Die iranische Führung betreibe ihr umstrittenes Atomprogramm ausschließlich zu friedlichen Zwecken. Die internationale Krise um das Atomprogramm müsse "auf dem Verhandlungsweg" überwunden werden.

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen wollte am Samstag über eine neue Iran-Entschließung abstimmen. Der Resolutionsentwurf enthielt schärfere Strafen gegen die Regierung in Teheran, nachdem diese die Forderungen der UNO missachtet und weiterhin Uran anreichert. (APA/AFP)