Gisela Schneeberger spielt das gefährlich späte Mädchen Rosemarie, die Geschichte entspricht Ingrid Nolls erstem Roman. Für die Regie gab es von der Autorin höchstpersönlich viel Lob: "In Hermine Huntgeburth habe ich eine kongeniale Regisseurin entdeckt, die sowohl die traurige als auch die wahnsinnige Entschlossenheit meiner Protagonistin erkannt und filmisch glaubwürdig umgesetzt hat."