Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: AP/Gautam Singh
Paris - Die Abgeordneten im Rathaus der Mode-Metropole Paris sind gegen Mager-Models und streben deshalb einen "Standescodex" mit der Branche an. Der Pariser Stadtrat folgte der Grünen-Fraktion und hielt deren "Wunsch" fest, wonach Mode-Salons und - schauen auf zu magere Models verzichten sollten.

Falsches Bild der Frau

Als eine Hauptstadt der Mode müsse Paris "nach dem Vorbild von Madrid Pionierarbeit auf diesem Gebiet leisten und die Rechte der Mannequins verteidigen", so die Grünen-Abgeordnete Violette Baranda. Mager-Models seien eine "Gefahr für die öffentliche Gesundheit", weil sie ein falsches Bild von der Frau verbreiteten, schloss sich ihr die Sozialistin Lyne Cohen-Solal an. Eine Art "Codex der Branche" solle Abhilfe bringen. (APA/dpa)