Bild nicht mehr verfügbar.

Besonders in Hütteldorf und Hernals sollten die Autofahrer der Kröten wegen das Tempo reduzieren.

Foto: APA/dpa/Pleul
Wien - Warme Nächte und feuchter Untergrund wecken die Wanderlust der Kröten. In Wien sind laut ÖAMTC besonders Straßen in Hütteldorf und Hernals betroffen. Autofahrer sollten die grünen Gefahrenschilder mit dem Frosch beachten und das Tempo reduzieren. Auch können Tierschützer unterwegs sein, um "Quaxi" sicher über die Straße zu bringen. Krötensammler sollten unbedingt Warnwesten tragen. In Hütteldorf müssen Lenker ab Einbruch der Dunkelheit bis etwa 21.30 Uhr auf der Amundsenstraße (im Bereich Schottenhof), rund um den Dehnepark (Steinböckengasse, Rosentalgasse), auf der Sofienalpenstraße beim Adalbert-Stifter-Denkmal und auf der Mauerbachstraße beim Schloss Laudon aufpassen. Im 17. Bezirk wandern die Amphibien gern auf der Exelbergstraße beim Schwarzenbergpark. Eine weitere Krötenwanderroute befindet sich auf der Senderstraße beim Bisamberg. (APA)