Ernst Wunderbaldinger

Foto: Esterházy

Georg Formanek

Foto: Esterházy

Christian Mayer

Foto: Esterházy
Ernst Wunderbaldinger wird sich im Stiftungsvorstand der Esterházys um die Bereiche Finanzierungen, Ostexpansion, Jagd- und Forstwirtschaft kümmern. Der Jurist ist ein erfahrener Sparkassen-Manager. Er war Chef der GiroCredit (Schweiz), der Sparkasse Bregenz und zuletzt von 1995 bis 2002 Chef der Tiroler Sparkasse.

Georg Formanek kümmert sich im Stiftungsvorstand um die Immobilienverwaltung und -entwicklung sowie um den Bereich Konsortialfinanzierungen. Formanek (nicht verwandt mit dem früheren Justizminister) gründete und leitete von 1995 bis 2001 die Österreich-Repräsentanz der Rheinhyp-Rheinische Hypothekenbank. Unter seiner Verantwortung wurden u. a. der Twin Tower, der Millenium Tower und das Kaufhaus Steffl finanziert.

Der studierte Wirtschaftsprüfer Christian Mayer , Chef der Fürstlichen Esterhazy'schen Stiftung Schloss Lockenhaus, wird sich um die Pflege des historischen und kulturellen Erbes der Fürstenfamilie kümmern. Er soll die enge Verbindung der verschiedenen Stiftungen untereinander verstärken. (cr, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 18.4.2007)