Wien - Der Startschuss fiel Donnerstag Abend in Wien: Fujitsu Siemens Computers eröffnete im Beisein von der Wiener Vizebürgermeisterin und Finanzstadträtin Renate Brauner, dem CTO Joseph Reger, Managing Director Wolfgang Horak und Zentrumsmanager Wolfgang Januska das neue, internationale Kompetenzzentrum für Dynamic Data Center am bestehenden Standort im dritten Bezirk.FSC will sich dort man sich dort schwerpunktmäßig den Themen Servervirtualisierung und -konsolidierung (Schwerpunkt BladeFrame) sowie Storage widmen. Diese Konzernentscheidung bedeutet eine große Anerkennung des erfolgreichen Standortes Österreich sowie des weltweiten IT-Trends zur Automatisierung und Virtualisierung von Serverfarmen. Wien sei für internationale und nationale Unternehmen das Tor zu Südosteuropa. Die Entscheidung für den Standort sei umso leichter gefallen, "als Fujitsu Siemens Computers in Österreich über eine außergewöhnlich gute Markposition verfügt". (red)