Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: AP/Juinen
Madrid - Die baskische Stadt Gernika (Guernica) gedenkt am Donnerstag ihrer Bombardierung durch die deutsche Luftwaffe während des spanischen Bürgerkriegs vor 70 Jahren. Zahlreiche internationale Vertreter werden am Jahrestag der Zerstörung der Kleinstadt erwartet, unter ihnen der argentinische Friedensnobelpreisträger von 1980, Adolfo Perez Esquivel, sowie Repräsentanten mehrerer Städte, die im Zweiten Weltkrieg stark zerstörten wurden. Deutsche Bomber der Legion Condor hatten am 26. April 1937 Guernica zu drei Vierteln in Schutt und Asche gelegt. Mehrere hundert Zivilisten kamen bei dem Luftangriff ums Leben. Während der Feierlichkeiten soll eine Erklärung mit dem Titel "Guernica für den Frieden" in mehreren Sprachen verlesen werden. (APA)