Der Computerkonzern Dell sieht sich einem Medienbericht zufolge im US-Staat New York mit einer Klage wegen irreführender Praktiken unter anderem bei der Werbung konfrontiert. Die von Staatsanwalt Andrew Cuomo eingereichte Klage wirft Dell und dem Tochterunternehmen Dell Financial Services Betrug sowie irreführende Werbung und Geschäftspraktiken vor, wie "The Wall Street Journal" am Dienstagabend auf seiner Website berichtete.Konkret wird Dell vorgehalten, mit irreführenden Finanzierungsangeboten, Rabatten und anderen Vergünstigungen Kunden anzulocken, die dann aber letztlich doch hohe Zinsen zahlen müssten. Weiter würden angebotene Rabatte dann letztlich oft doch nicht gewährt und Garantiezusagen nicht eingehalten. Dell erklärte, die Kunden hätte bei Dell oberste Priorität. Gegen die Vorwürfe werde man sich verteidigen. (APA/AP)