Der Kurs der DaimlerChrysler-Aktie reagierte nach der Bekanntgabe des Verkaufs des Verlustbringers Chrysler mit einem Kurssprung von mehr als drei Prozent. Da die Geschäftszahlen für den gesamten Konzern trotz hoher Verluste von Chrysler dennoch sehr zufrieden stellend waren, ist davon auszugehen, dass Daimler vor einer „unbelasteten“ Zukunft stehen könnte. Unmittelbar nach der Verlautbarung dieser positiven Neuigkeiten revidierten etliche Analysten das Kursziel für die Aktie nach oben.

Auf jeden Fall beinhaltet die Aktie derzeit einiges an Kursfantasie – zumindest sollte der Aktienkurs auf dem derzeitigen Niveau solid unterstützt sein. Somit bietet sich nun auch Anlegern, die nicht unbedingt davon ausgehen, dass die Bäume in Form der Daimler-Kurse in den Himmel wachsen werden, auch im Fall seitwärts oder schwächer tendierender Kurse durchaus interessante Verdienstchancen.

Das Dresdner Bank-Bonuszertifikat mit Cap auf die DaimlerChrysler-Aktie könnte solch ein brauchbares Instrument sein, um auf Sicht der nächsten zweieinhalb Jahre trotz dickem Sicherheitspolsters zu einer zufriedenstellenden Rendite zu kommen.

Beim Zertifikat mit Bewertungstag 18.9.09, ISIN: DE000DR3ZT16, BV 1, befindet sich die Barriere bei 30,92 Euro, der Bonuslevel bei 58,96 Euro und der Cap bei 62,67 Euro.

Beim Aktienkurs von 64,04 Euro wird das Zertifikat mit 51,91 - 52,11 Euro gehandelt.

Wenn der Aktienkurs bis zum Ende der Laufzeit niemals um 51,72 Prozent auf die Barriere bei 30,92 Euro fällt, dann wird das Zertifikat auf jeden Fall zumindest mit dem Bonuslevel in Höhe von 58,96 Euro getilgt. In diesem Fall, also bei Aktienkursen am Ende zwischen 30,92 und 58,96 Euro käme eine Rendite von 13,15 Prozent zu Stande.

Wenn der Aktienkurs am Laufzeitende zwischen dem Bonuslevel und dem Cap notiert, dann partizipiert man bis zum Cap am Kursanstieg. Befindet sich der Aktienkurs am 18.9.09, so wie derzeit, mit 64,04 Euro oberhalb des Caps, dann wird das Zertifikat mit 62,67 Euro (+20,26 Prozent) zurückbezahlt. Wenn der aus heutiger Sicht unwahrscheinliche Fall einer zwischenzeitlichen Schwellenberührung eintritt, dann verfällt allerdings das Recht auf die Bonuszahlung.

ZertifikateReport-Fazit: Dieses Zertifikat eignet sich für Anleger auf der Suche nach einem günstigen Kompromiss zwischen Risiko und Sicherheit bei absehbarer Restlaufzeit. Wenn der Aktienkurs stark ansteigt, dann werden andere Veranlagungsinstrumente bessere Ergebnisse abliefern. Mit diesem Zertifikat sind aber sogar dann noch 13,15 Prozent Ertrag möglich, wenn sich der Aktienkurs mehr als halbiert.