Wiener Neustadt - Eine als "Fest mit Freunden" titulierte Veranstaltung des BZÖ in Wiener Neustadt ist am Freitagabend durch eine Bombendrohung gestört worden. Das Hotel Corvinus wurde polizeilich geräumt und durchsucht. Die Drohung war telefonisch an der Rezeption eingegangen.

"Beweis, dass wir wichtig sind"

Bündnisobmann Peter Westenthaler bezeichnete den Vorfall einerseits als "bedenklich", sprach aber im selben Atemzug vom "Beweis, dass wir wichtig sind". Es habe sich um die erste Bombendrohung bei einer BZÖ-Veranstaltung gehandelt.

Das kurzerhand in den Stadtpark - wenige Meter neben dem Hotel - verlegte Fest war von etwa 200 Gästen besucht. Der ebenfalls angesagte Landeshauptmann Jörg Haider musste absagen, weil er laut Westenthaler in Kärnten im Zusammenhang mit dem Verkauf der Hypo Alpe Adria derzeit "unabkömmlich" sei. (APA)