Wien - Alt-Bundespräsident Kurt Waldheim (88) befindet sich nach seinem "fieberhaften Infekt" "langsam auf dem Weg der Besserung", teilte das AKH am Montag auf Anfrage der APA mit. Seine Ärzte würden "ins Auge fassen", ihn noch diese Woche nicht nur aus der Intensivstation, sondern überhaupt aus dem Krankenhaus zu entlassen. Waldheim war vor genau einer Woche mit hohem Fieber und einem im Körper nicht lokalisierten Infekt in die Intensivstation der Abteilung für Innere Medizin bei Christoph Zieliniski eingeliefert worden. Obwohl sich sein Zustand mit einer Flüssigkeitstherapie und dem Ausgleich des Salzhaushaltes verbessert hat, wird er weiter auf der Intensivstation behandelt. AKH-Chef Reinhard Krepler hatte dies damit begründete, dass hier eine engmaschigere Betreuung möglich sei. (APA)