Der europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS will seine Computer-Technik neu organisieren und dadurch pro Jahr 20 Prozent an Kosten einsparen. Entwicklung, Betrieb und Unterstützung der IT solle künftig konzernweit einheitlich sein, teilte EADS am Montag mit. Nationale Sicherheitsbedenken würden bei der Umstrukturierung aber berücksichtigt.

150 Millionen Euro

Branchenkreisen zufolge beliefen sich die Einsparungen auf 150 Millionen Euro jährlich. Betriebsbedingte Kündigungen solle es deswegen nicht geben, hieß es. "Die sozialen Auswirkungen für betroffene Mitarbeiter werden moderat sein." Einige Arbeitsplätze würden an andere EADS-Standorte verlegt.(Reuters)