Oberwaltersdorf - "Für das Turnier ist es großartig, dass ein Spieler wie Westwood am Start ist. Für mich macht das die Titelverteidigung aber nicht gerade leichter." Markus Brier sagte das, nachdem er die Kunde vernommen hatte, dass der Engländer Lee Westwood die am Donnerstag anhebenden BA-CA-Golf-Open im GC Fontana in Oberwaltersdorf beehren wird.

Westwood (34) hat in seiner Karriere bereits 13 Millionen Euro ergolft, 17 Siege gelangen ihm auf der European Tour, fünfmal schon gehörte er dem europäischen Ryder-Cup-Team an, viermal war er am Sieg beteiligt, zuletzt im vergangenen Jahr. In der heurigen Order of Merit rangiert Westwood (461,036 Euro) an 20. Stelle, Bier (602,488) ist 15.

Die Golfwoche in Oberwaltersdorf begann am Montag mit einer Benefiz-Veranstaltung, dem Colin Montgomerie Invitational, am Mittwoch findet ein ProAm-Turnier statt, ehe am Donnerstag die mit 1,3 Millionen Euro dotierten Austrian Open beginnen. Der Sieg auf dem 6455 Meter langen Par-71-Kurs zahlt 216.660 Euro. 150 Profis bewerben sich dafür, sechs Amateure spielen außer Preisgeld-Konkurrenz mit. (DER STANDARD Printausgabe 05.06.2007)