Bild nicht mehr verfügbar.

Jean Ziegler

Foto: EPA/LAURENT GILLIERON
Rostock - Die in Rostock versammelten Globalisierungskritiker haben am Mittwoch ihren "Alternativgipfel" zum G-8-Treffen in Heiligendamm fortgesetzt fortgesetzt. In 90 Workshops zu den Themen "Klimagerechtigkeit", Bildung und Migration wollten sie die Politik der G8-Staaten kritisch beleuchten.

Zur Eröffnung der zentralen Gegenveranstaltung zum G-8-Gipfel seien am Dienstagabend mehr als 1400 Menschen in die Nikolaikirche gekommen, sagte Antje von Brook vom Trägerkreis des Alternativgipfels.

Insgesamt werden zu den Workshops und Podiumsdiskussionen mehrere tausend Teilnehmer aus aller Welt erwartet. (APA)