Heiligendamm - Die US-Regierung hat einen nordkoreanischen Raketentest am Donnerstag als "nicht konstruktiv" für die Atomverhandlungen mit dem Land kritisiert.

Nordkorea solle sich besser darauf konzentrieren, Vereinbarungen zur Schließung umstrittener Atomeinrichtungen einzuhalten, sagte ein Sprecher des Nationalen Sicherheitsrats der USA am Rande des G-8-Gipfels von Heiligendamm.

Nach US-Informationen feuerte Nordkorea am Donnerstag Marschflugkörper ab. Diese Flugkörper verfügen über einen Sprengkopf und steuern ihr Ziel selbst an. Der Raketentest war damit der zweite innerhalb weniger Wochen. (APA/Reuters)