Bratislava - Nachdem sie mit ihren Fahrrädern zusammengestoßen waren, hat ein 25-jähriger Slowake eine 49 Jahre alte Frau mit einem Hammer erschlagen. Wie Medien am Freitag in Bratislava berichteten, hatten Freunde des Mannes, denen er von der Tat erzählte, die Polizei informiert. Die Beamten fanden am Donnerstag die notdürftig verscharrte Leiche der 49-Jährigen an einem Waldrand nahe der Ortschaft Kolarovo, etwa 60 Kilometer südöstlich von Bratislava. Die Frau wurde bereits seit über einer Woche vermisst. Der 25-Jährige habe inzwischen gestanden, die Leiche verscharrt zu haben, um seine aus Wut begangene Kurzschlusshandlung zu vertuschen, hieß es. Zeugen der Auseinandersetzung gebe es nicht, da sie Ende Mai auf einem verlassenen Radwanderweg nahe dem Donauufer geschehen sei. (APA/dpa)