Klagenfurt - Die Tauernautobahn (A 10) zwischen Gmünd und dem Knoten Spittal/Millstättersee ist Samstag um 22:00 Uhr planmäßig für den gesamten Verkehr gesperrt worden. Grund sind Sicherheitsüberprüfungen in der neu errichteten Einhausung Trebesing. Bis zur Freigabe des zwölf Kilometer langen Abschnittes Sonntag um 6.00 Uhr wird der Verkehr über die Katschberg-Bundesstraße (B 99) umgeleitet.

Seit Samstagabend ist auch die Autobahn-Nordumfahrung Klagenfurt in Fahrtrichtung Italien wegen technischer Arbeiten für eine Woche gesperrt. Danach folgt eine einwöchige Sperre der Richtungsfahrbahn Wien in diesem Bereich der Südautobahn (A 2). Gesperrt wurde Samstag auch die Richtungsfahrbahn Villach der Autobahnauffahrt Rennweg auf der Tauernautobahn, sie soll Sonntag um 14.00 Uhr wieder offen sein.

In Klagenfurt wird der Verkehr in den kommenden zwei Wochen über den Südring umgeleitet. Da dort stets reges Verkehrsaufkommen herrscht, ist mit Verzögerungen zu rechnen. Staus werden vor allem während der Hauptverkehrszeiten sowie für das kommende Wochenende erwartet.

(APA)