Helsinki - Der Chef der Finnischen Nationaloper, Erkki Korhonen, ist am Donnerstag mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. Er nannte zunächst keine Gründe für diesen Schritt. Zwischen der Belegschaft und der Intendanz der Oper hatte es seit längerer Zeit gekriselt. Wer Nachfolger von Korhonen wird, soll der Opernvorstand nun so rasch wie möglich klären. Als möglicher Kandidat gilt der derzeitige Chef der Opernfestspiele von Savonlinna, Jan Hultin. Korhonen war seit 2001 Chef der Finnischen Nationaloper. Wegen wirtschaftlicher Probleme und der daraus resultierenden Beurlaubung der Opernangestellten war er in den vergangenen zwei Jahren intern heftig in die Kritik geraten. Mitte Februar warf Chefdirigent Mikko Franck wegen "schwerwiegender Meinungsverschiedenheiten" mit der Intendanz das Handtuch. (APA)