Red Hat hat einen neuen Kunden gefunden. Die britische Optikerkette Specsavers rüstet sämtliche Server, Desktops und Kassensysteme von Microsoft Windows 2000 auf Red Hat Enterprise Linux um. Dies teilte der Linux-Distributor am Montag in einer Aussendung mit. Die Maßnahme umfasste insgesamt 830 Filialen in Großbritannien, Irland, den Niederlanden, Skandinavien und Spanien.

Leid

"Unternehmen sind es leid, von Herstellern abhängig zu sein, die ihnen Upgrade-Zyklen und proprietäre Standards aufzwingen", so Werner Knoblich, Vice President EMEA von Red Hat. (red)